Sergej Donatowitsch Dowlatow - Zeittafel
(03.09.1941 - 24.08.1990)

03. September 1941 - Sergej Donatowitsch Dowlatow kommt zu Welt in der Familie von einer Schauspielerin und eines Regisseur in Ufa.

1944 - Dowlatows kehren nach Leningrad zurück, wo Sergei zur Schule geht.

1959 - Dowlatow beginnt an der Leningrader Universität Finnish zu studieren.

1960s 1962 - Dowlatow bricht das Studium ab und beginnt den Militärdienst in Komi. Seine Erzählung "Zona" (1982) basiert auf seinen Erfahrungen dort.

1965 - Dowlatow beginnt wieder mit dem Studium - Journalismus. Er arbeitet Teilzeit in einigen Zeitungen.

1973 - Dowlatow zieht nach Tallinn und arbeitet dort in der estonischen Zeitung "Sovetskaia Estoniia". Diese Erfahrung bildet die Grundlage der Erzählung "Kompromiss" (1981).

1976 - Dowlatow kehrt zurück nach Leningrad und arbeitet 1976 and 1977 (im Sommer) als Führer in historischem Puschkin's Landgut "Puschkinskije Gory".

1979 - Dowlatow wandert von UdSSR aus, kommt nach Vien, dann nach New York.

writer 1980 - Dowlatow arbeitet als Chef-Redakteur in der russischen Zeitung “The New American”. Gleichzeitig ist er für das russischsprachige Radio “Svoboda” tätig. Seine eigene Redakteur-Kolumnen wurden später unter dem Titel "Marsch odinokich" (1983) veröffentlicht.

1980, Juni die Zeitschrift "New Yorker" publziert seine übersetzte kurze Erzählung “The Jubilee Boy” (...).
Dowlatow fängt an, seine frühere Werke zu publizieren; gleichzeitig schreibt er auch die neuen, insbesondere "Inostranka".

24. August 1990 - Dowlatow stirbt in New York.

1999 - 2012   •      Aktualisiert am 04.06.2012